Zustands- und Nutzungsüberwachungssysteme (Health and Usage Monitoring Systems - HUMS) setzen sich als wirksame Strategie für die vorausschauende Wartung von Hubschraubergetrieben und -antrieben, Gasturbinentriebwerken und einigen Starrflügelflugzeugen durch. Aufgrund der großen Anzahl von kritischen Flugsicherheitssystemen in Flugzeugen, insbesondere von rotierenden Systemen in Hubschraubern, ist die Schwingungsüberwachungstechnologie ein wirksames Mittel zur Erkennung und Vermeidung von katastrophalen mechanischen Ausfällen. Beschleunigungssensoren, die in HUMS eingesetzt werden, haben in der Regel spezielle Anforderungen in Bezug auf Leistung, Zuverlässigkeit und Verpackung, die von den jeweiligen Flugzeugen und Standards abhängen.

Highlights:

  • Beschleunigungssensoren, die für mechanische Diagnosen und Rotorspur und -auswuchtung geeignet sind
  • Gehäuseisolierung zur Verringerung von EMI und Erdschleifeninterferenzen
  • ICP® & Ladungsausgangsbetrieb
  • Kann nach RTCA/DO-160 & MIL-STD-810 qualifiziert werden

Anwendungen:

  • Mechanische Diagnostik
  • Rotor Track & Auswuchten (RTB)
  • Motorschwingungsüberwachungssysteme (EVM)